Mein Herz sehnt sich nach dir,es schlägt für dich,hörst du es sagen ich liebe dich!!!

 

* Startseite     * Über...     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     TOP 20!!!
     Voll durchgeknallt!!!
     Song-/Texte, die was bedeuten
     Meine Konfirmation
     Kretaurlaub
     meine familie
     Stella
     Tanzen
     Pics

* Links
     su da VERE
     ein lee
     bekki's hp
     Fridde's blog
     lia's hp
     carmön's hp
     tünü's hp
     nele' hp
     schonino's hp
     laurilain's hp


Träumer haben vllt keinen plan, aber realisten haben keine Visionen!!!





KRETA
2 unvergessliche Wochen

Am 19.7. ging es los. Am Flughafen in Nürnberg sitzen wir, um 4.oo Uhr morgens und warten darauf, dass es endlich los geht.... Um 6.oo Uhr dann sitzen wir endlich im Flieger. Irgendwie bin ich sehr aufgeregt gewesen, das letzte Mal als ich geflogen bin war 6 Jahre zuvor. Das schöne war man konnte den Sonnenaufgang richtig sehn=)
Um 10.00 Uhr sind wir dann auf Kreta angekommen. Dort war hamma geiles Wetter, keine einzige Wolke am Himmel, doch wie solls anders sein mussten wir ertsmal ne stunde auf unser Gepäck warten, weil die es net gebacken bekomm ham.
Naja, da endlich raus wurden wir von so nem Typen abgeholt, der uns dann mit dem Auto grad an die andere Seite der Insel gebracht hat, wo unsere Hotelanlage liegt. Ide Autofahrt war... sagen wir so, man konnte es mit einer Achterbahn´fahrt vergleichen.
Die meisten Autos fahren auf dem Standstreifen, damit die Autos hinter ihm überholen können und es wird immer überholt und wenn ich sage immer dann ist das auch so, weil auch wenn dir ein Auto entgegen kommt, EGAL, der muss halt platz machen. Und so hab ich bei meiner aller ersten Autofahrt auf Kreta fast einen Herzinfakt bekomm. Nun ein par Regeln:
1.Regel, wenn man auf Kreta Autofahren will: es gibt keine (Verkehrs-)Regeln
2. Regel: immer in eine Lücke fahren, sonst kommt man NICHT vorwährts
3.Regel: gucken ob das Auto ne gute Bremse hat, sonst... hat man geloost

Wir sind aber lebend im Hotel angekomm. Dort war auch das aller ertse was wir gemacht haben, in den pool springen... auch ans meer war es nicht weit, dort haben wir auch schöne tage gehabt, dabei haben wir verschiedene Strände ausprobiert. Es giebt viele Kiesstrände, aber auch wunderschöne Sandstrände...
Von den Stränden zum Markt, den haben wir uns dann Samstags angesehen. Dort ist es noch so, dass die Leute die einen Stand haben, schreien um für ihre Sachen zu werben... dort habe ich mir einen tollen Rock und wunder schöne Flip-Flops gekauft.
Am Montag sind wir dann nach Chania in den Norden der Insel gefahren. Ide Stadt ist so wunder wunder schön. Dort gibt es noch richtig alte verwinkelte Gassen und eine Straße, wo jedes Geschäft Lederwahren angeboten hat. Einen Hafen hat die Stadt auch, dort reihte sich Café an Café.
Donnerstags wolten wir zum Red Beach. Nur man muss dort hin wandern und das über einen nicht sehr kleinen Berg, doch es hat sich wirklich gelohnt, denn dort war es toll. Es waren kaum Leute da, die meisten dort haben FKK gemacht, doch das schönste an dem Strand war der rote Sand, davon haben wir uns auch welchen mitgenomm, als Andenken...
Aber das aller coolste was wir wohl gemacht haben, war der Wasserpark. Dort gab es mindestens 10 verschiedenen Rutschen, die waren hamma!!! Wir wurden bei 2 Rutschen fotographiert, die Bilder sehn echt zum brülln aus.^^

Eines Tages meinten Mama und Sam wir müssten mit dem Auto zu so nem komischem Ort fahr. Angekomm sind wir, aber unter welchen Bedingungen?!?! Wir sind auf einer Straße gefahr, ohne Worte. Mama hat immer mit gebremst und meinte das Auto hat jetzt beim Beifahrersitz wohl unten ne Delle im Blech^^.Was, die da auch unter Straße versteh is ja sowieso unglaublich:
Autobahn- gleich Schnellstraße bei uns
normale Straße- gleich Feldweg
naja wir konnten auf jeden fall nicht wenden, sonst wären wir grad den Abhang runter gefallen und so mussten wir betsimmt 1 stunde lang diesen scheiß Weg da lang fahr*ätz*.

So kommen wir zu Essen:
das Essen war fast immer richtig lecker. Es gab ein Buffet und so konnte man sich immer was zusammen stellen, denn manche Sachen waren schon irgendwie außergewöhnlich ;-) Nach dem Essen haben Mama, Sam und ich dann meist Skat gespielt. Wir konnten Abend ja immer richtig lange Draußen sitzen, weil es so warm war (tagsüber 50°C in der Sonne).

Jetzt hab ich noch ein par „witzige“ Sachen für euch:

z.B. Vesprecher: Matala(der Ort wo wir wohnten) wurde zu Malalla^^
Theorie wurde zu Threorie
Aus Busen und Brust wurde Brusen
und aus kaufen wurde kraufen
oder so coole Sprüche vom Sam:
Gestank macht disch voll verdisch in de Kopf nich?!?!
aber des geliste war immer noch, wo ich dem Sam auf die Schulter gehaun hab(der arme hatte n Sonnenbrand) Er meinte dann ich mach einen auf Indianer, wegen Indianer kennen keine Schmerz und so, uns Mama meinte dann: „Ach du machst einen auf 'Rothaut'!!“^^ naja Mama und ich fandens witzig*lol*. Sam nich so!!!

So des wars von meinem Urlaub, ich hoffe ihr konntet ein wenig mitleben so zusagen...
Bilder kommen noch...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung